Zum Hauptinhalt springen

Schweizer erreichen im Wembley ein 2:2

Das Schweizer Nationalmannschaft bleibt im Kampf um die EM-Qualifikation im Rennen. Das Team von Ottmar Hitzfeld überraschte mit einem 2:2 im Wembley-Stadion gegen England.

Allerdings verpassten die Schweizer mit einer insgesamt starken Leistung eine Sensation. Nach der Preisgabe einer 2:0-Führung standen die Schweizer in der Schlussphase dem Sieg eher näher.Tranquillo Barnetta brachte die Schweizer mit einem Freistoss-Doppelschlag (32./35.) mit 2:0 in Führung. Bei beiden Toren hinterliess der englische Keeper Joe Hart (Manchester City) einen schwachen Eindruck. Doch die Schweizer verspielten den Vorsprung mit eigenen defensiven Unzulänglichkeiten. Johan Djourou verschuldete einen Foulpenalty, den Frank Lampard (37.) zum Anschlusstor verwertete. Und schon kurz nach der Pause sorgte Ashley Young (51.) gegen zaudernde Schweizer für den 2:2-Ausgleich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch