Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Sternstunden in der Champions League

Marco Streller (links) und Fabian Frei (rechts) herzen Alex Frei: Der FCB schafft 2011 die Überraschung gegen Manchester United.
Der einzige FCZ-Sieg in der Champions League: Hannu Tihinen trifft zum 1:0 gegen AC Milan.
Aus 40 Metern drischt Murat Yakin 1996 den Ball gegen Ajax in die Maschen, GC siegt 1:0.
1 / 3

Die FCZ und GC-Momente