Zum Hauptinhalt springen

Sechs Stammkräfte im breiten YB-Kader

YB blickt den kommenden Wochen optimistisch entgegen. Im Team tobt ein grosser Konkurrenzkampf.

Starke Leistung gegen Thun: Der 19-jährige Pascal Doubai bedrängt im YB-Aufbau Michael Silberbauer.
Starke Leistung gegen Thun: Der 19-jährige Pascal Doubai bedrängt im YB-Aufbau Michael Silberbauer.
Andreas Blatter

Der klare Derbysieg gegen Thun hat die Stimmung bei YB deutlich aufgehellt. «Das gibt uns viel Selbstvertrauen», sagt Torhüter Marco Wölfli. Und der Captain fordert: «Jetzt müssen wir eine Serie starten.» Am Sonntag spielt YB beim FCZ, dann folgen Heimspiele gegen Lausanne und GC, die Partie bei Servette – und wieder zwei Begegnungen im Stade de Suisse mit Zürich und Luzern. Der Spielplan sieht günstig aus, und der 4:0-Erfolg gegen Thun hat bewiesen, wie stark und breit besetzt das YB-Kader ist. Der Konkurrenzkampf ist heftig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.