Zum Hauptinhalt springen

Sepp Blatter liegt im Spital

Fifa-Chef Blatter ist angeschlagen. Nun bestätigt sein Berater Klaus J. Stöhlker, dass der Walliser im Spital liegt.

Auf dem Weg der Besserung aber noch im Spital: Fifa-Präsident Sepp Blatter. (Archivbild)
Auf dem Weg der Besserung aber noch im Spital: Fifa-Präsident Sepp Blatter. (Archivbild)
Christophe Ena/AP

Vor fünf Tagen hat Sepp Blatter alle öffentlichen Auftritte abgesagt, weil er gesundheitlich angeschlagen sei. Er weile für zehn Tage in medizinischer Abklärung schrieb Radio 1 in einer Mitteilung. Nun hat Blatters Berater Klaus J. Stöhlker gegenüber dem Blick bestätigt, dass der Walliser im Spital liege.

Der 79-Jährige sei laut Stöhlker jedoch «wieder topfit. Er ist voll wach und er lächelt.» Ab nächster Woche werde Blatter dann wieder voll auf dem Damm sein und «um seine Rehabilitation kämpfen. Sein Hauptanliegen ist es, die 90-tägige Suspension gegen ihn rückgängig zu machen. Dafür wird er alle notwendigen Schritte unternehmen.»

Zehn Tage Ruhepause

Am 6. November hatten die Ärzte dem suspendierten Fifa-Präsidenten zehn Tage Schonung verordnet. Sie hatten Blatter nach «einem kleineren gesundheitlichen Zwischenfall» eine Ruhepause von zehn Tagen empfohlen. Blatter hatte sich danach laut Stöhlker noch kurz daheim aufgehalten, ehe er sich in Spital-Pflege begab.

Blatter sagte zuletzt alle geplanten öffentlichen Auftritte der letzten Tage ab – darunter einen Auftritt in der «Rundschau» des Schweizer Fernsehens. Rund 30 bis 40 Interview-Anfragen für Blatter von bedeutenden Medien aus aller Welt liegen laut Stöhlker aktuell auf dem Tisch.

Blatter und Uefa-Präsident Michel Platini waren vor knapp einem Monat von der Ethik-Kommission der Fifa für 90 Tage gesperrt worden. Grund dafür ist eine umstrittene Zahlung über zwei Millionen an Platini.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch