Zum Hauptinhalt springen

Ernüchterung bei Milan – Freulers später Jubel

Frankfurts Fernandes fehlt dem Nationalteam im Oktober +++ Barça siegt dank gütiger Mithilfe +++ Napoli und Juventus im Gleichschritt +++ Neymar verdient 100 000 Euro pro Tag +++ Sforza Wunschkandidat in Deutschland +++

Nach der Transferflut ist bei der AC Milan mit dem Zürcher Ricardo Rodriguez (r.) eine erste Ernüchterung spürbar. Coach Vincenzo Montella redet die 0:2-Niederlage bei Sampdoria Genua nicht schön. «Es war in keiner Beziehung ein guter Auftritt von uns. Wir müssen mehr arbeiten und verstehen, weshalb wir auf diese Art und Weise verlieren.» Er dürfte den Druck der Tifosi bereits spüren, die in der allgemeinen Euphorie doppelt so viele Saisonkarten reserviert haben wie im Vorjahr. Milan fällt auf den 6. Rang in der Serie A zurück.Ein spektakuläres Tor markierte der Zürcher Remo Freuler. In der 94. Minute erzwang er für Atalanta Bergamo in Florenz nach einem starken Finish der Gäste mit einem sehenswerten Schuss den Last-Minute-Ausgleich zum 1:1. Im 45. Serie-A-Einsatz traf der Mittelfeldspieler zum 7. Mal.
Nach der Transferflut ist bei der AC Milan mit dem Zürcher Ricardo Rodriguez (r.) eine erste Ernüchterung spürbar. Coach Vincenzo Montella redet die 0:2-Niederlage bei Sampdoria Genua nicht schön. «Es war in keiner Beziehung ein guter Auftritt von uns. Wir müssen mehr arbeiten und verstehen, weshalb wir auf diese Art und Weise verlieren.» Er dürfte den Druck der Tifosi bereits spüren, die in der allgemeinen Euphorie doppelt so viele Saisonkarten reserviert haben wie im Vorjahr. Milan fällt auf den 6. Rang in der Serie A zurück.Ein spektakuläres Tor markierte der Zürcher Remo Freuler. In der 94. Minute erzwang er für Atalanta Bergamo in Florenz nach einem starken Finish der Gäste mit einem sehenswerten Schuss den Last-Minute-Ausgleich zum 1:1. Im 45. Serie-A-Einsatz traf der Mittelfeldspieler zum 7. Mal.
Simone Arveda, Keystone
Eintracht Frankfurt muss bis zu vier Wochen lang ohne den Schweizer Internationalen Gelson Fernandes (r.) auskommen. Auch das Nationalteam muss im Oktober auf den Mittelfeldspieler verzichten.Der 31-jährige Romand, der im Mittelfeldzentrum in fünf von sechs Partien gesetzt war, erlitt in Leipzig (1:2) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Nicht zur Verfügung steht der 64-fache Internationale auch der SFV-Auswahl in der letzten WM-Ausscheidungs-Tranche gegen Ungarn (7. Oktober) und Portugal (10. Oktober).
Eintracht Frankfurt muss bis zu vier Wochen lang ohne den Schweizer Internationalen Gelson Fernandes (r.) auskommen. Auch das Nationalteam muss im Oktober auf den Mittelfeldspieler verzichten.Der 31-jährige Romand, der im Mittelfeldzentrum in fünf von sechs Partien gesetzt war, erlitt in Leipzig (1:2) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Nicht zur Verfügung steht der 64-fache Internationale auch der SFV-Auswahl in der letzten WM-Ausscheidungs-Tranche gegen Ungarn (7. Oktober) und Portugal (10. Oktober).
Robert Michael, AFP
Der italienische Rekordmeister Juventus hat im Geschäftsjahr 2016/17 seinen Umsatz auf den Rekordwert von 562,7 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn stieg im Vergleich zur Vorsaison von 4,1 Millionen auf 42,6 Millionen Euro. Die Schulden der Turiner betragen noch 162,5 Millionen Euro.
Der italienische Rekordmeister Juventus hat im Geschäftsjahr 2016/17 seinen Umsatz auf den Rekordwert von 562,7 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn stieg im Vergleich zur Vorsaison von 4,1 Millionen auf 42,6 Millionen Euro. Die Schulden der Turiner betragen noch 162,5 Millionen Euro.
Keystone
1 / 14

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch