Zum Hauptinhalt springen

Ausgerechnet ohne Shaqiri gegen den Europameister

Yann Sommer, 27 Jahre, Borussia Mönchengladbach, 18 Länderspiele. Stärken: Überragende Sprungkraft, stark auf der Linie. Darüber hinaus ein guter Fussballer. Standing: Hat sich bei Borussia Mönchengladbach auf Anhieb bewährt und den nach Barcelona abgewanderten Marc-André ter Stegen vergessen gemacht. Gehört zu den besten Torhütern der Bundesliga. Die unangefochtene Nummer 1 der Schweiz.
Roman Bürki, 25, Borussia Dortmund, 4. Stärken: Ein Kraftpaket, stark im Eins gegen Eins. Standing: Verdrängte in seiner Debütsaison bei Dortmund Clubikone Roman Weidenfeller. Liess sich auch durch Fehler und die dadurch entstandene Kritik in den deutschen Medien, wie beispielsweise nach dem 1:5 im Spitzenkampf gegen die Bayern, nicht verunsichern. Im Notfall ein würdiger Vertreter von Yann Sommer.
Haris Seferovic, 24, Eintracht Frankfurt, 30/7. Stärken: Unermüdlicher Arbeiter, kann mit seiner aggressiven Art die gegnerischen Abwehrspieler aufreiben. Standing: Nach einer starken Saison 2014/15 wurde er in der abgelaufenen Spielzeit bei Frankfurt immer öfter kritisiert und verlor zwischenzeitlich seinen Stammplatz. Sicherte seinem Team mit seinem Treffer in der Barrage gegen Nürnberg den Ligaerhalt. Schoss für die Nationalmannschaft auch schon wichtige Tore, fiel gegen Belgien mit seiner Schiedsrichterbeleidigung aber negativ auf.
1 / 23

Renato Steffen erhielt Aufgebot

Steve von Bergen fehlt ebenfalls

SDA/ukä/pat