Zum Hauptinhalt springen

Shaqiris Stoke steigt ab

Die Heimniederlage gegen Crystal Palace besiegelte das Schicksal von Stoke City – trotz einem Traumtor des Schweizers.

Grosser Frust: Xherdan Shaqiri und Stoke steigen aus der Premier League ab.
Grosser Frust: Xherdan Shaqiri und Stoke steigen aus der Premier League ab.
Peter Powell, Reuters
Dabei schoss der Schweizer sein Team kurz vor der Pause herrlich in Führung.
Dabei schoss der Schweizer sein Team kurz vor der Pause herrlich in Führung.
Carl Recine, Reuters
Dennoch reichte es nicht: Crystal Palace drehte das Spiel – wegen dem 1:2 ist Stoke nun vorzeitig abgestiegen.
Dennoch reichte es nicht: Crystal Palace drehte das Spiel – wegen dem 1:2 ist Stoke nun vorzeitig abgestiegen.
Carl Recine, Reuters
1 / 4

Eine Stunde lang schien es, als könnte Stoke City sich die Chance bewahren, am Ende der Saison den Kopf doch noch aus der Schlinge zu ziehen. Vor allem dank Xherdan Shaqiri, der sein Team mit einem herrlich getretenen Freistoss in Führung schoss. Es war der 8. Saisontreffer des Schweizers.

Doch es reichte dennoch nicht: James McArthur (68.) und Patrick van Aanholt (86.) drehten die Partie zugunsten von Crystal Palace, das sich damit den Klassenerhalt sicherte. Baumeister des Erfolgs ist Roy Hodgson. Der ehemalige Schweizer und englische Nationaltrainer hatte die Londoner nach vier Runden mit null Toren und null Punkten übernommen.

Stoke wiederum hatte einen Sieg gebraucht, um weiterhin vom Verbleib in der Premier League träumen zu können. Für BBC-Experte Steve McClaren war dieses Vorhaben aber ohnehin aussichtslos: «Stoke hat ausser Shaqiri einfach keine Qualität im Kader.» Für den früheren Nationaltrainer Englands sei die Heimniederlage gegen Crystal Palace ein weiterer Beleg für die Schwäche der «Potters» gewesen.

Die fehlende Qualität hatte Shaqiri selber zuletzt mehrfach bemängelt. Spätestens nach dem Abstieg dürfte klar sein, dass der Schweizer Nationalspieler den Verein wechseln wird. Wohin, ist indes noch völlig unklar.

Stoke City - Crystal Palace 1:2 (1:0). – 29'687 Zuschauer. – Tore: 43. Shaqiri 1:0. 68. McArthur 1:1. 86. Aanholt 1:2. - Bemerkungen: Stoke mit Shaqiri (verwarnt). Stoke steigt nach 10 Saisons in der Premier League ab.

Weitere Resultate

Leicester City - West Ham United 0:2 (0:1). - 32'013 Zuschauer. - Tore: 34. João Mário 0:1. 64. Noble 0:2. - Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (ab 79.).

West Bromwich Albion - Tottenham Hotspur 1:0 (0:0). - 23'685 Zuschauer. - Tor: 92. Livermore 1:0.

Rangliste: 1. Manchester City 35/93 (102:26). 2. Manchester United 36/77 (67:28). 3. Liverpool 36/72 (80:37). 4. Tottenham Hotspur 35/71 (68:31). 5. Chelsea 35/66 (60:34). 6. Arsenal 35/57 (67:48). 7. Burnley 36/54 (35:32). 8. Everton 36/48 (42:54). 9. Leicester City 35/44 (49:52). 10. Newcastle United 35/41 (35:44). 11. Crystal Palace 37/41 (43:55). 12. Brighton & Hove Albion 36/40 (33:47). 13. Bournemouth 36/38 (42:60). 14. Watford 36/38 (42:62). 15. West Ham United 35/35 (43:67). 16. Huddersfield Town 35/35 (27:56). 17. Swansea City 35/33 (27:52). 18. Southampton 35/32 (35:54). 19. Stoke City 37/30 (33:67). 20. West Bromwich Albion 36/28 (30:54).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch