Zum Hauptinhalt springen

Ein Marathon auf allen Vieren

«Mr. Gorilla» benötigte sechs Tage für 42,195 Kilometer im Kriechgang und lernte die Welt dabei neu kennen.

Am meisten freute sich Tom Harrison im Ziel auf eine Massage seiner schmerzenden Schulter und auf einen Kaffee. Sechs Tage nach seinem Start zum London Marathon hatte auch der 41-Jährige das Ziel auf der Mall vor dem Buckingham Palace erreicht – nach sechs epischen Tagen! Und wie. Polizist Harrison war den Marathon schon im vergangenen Jahr gelaufen, in einem Gorillakostüm als Botschafter für die «Gorilla Organization», für die er Geld sammelte.

In diesem Jahr sollte es nun «ein bisschen mehr» sein, wie Harrison sagte, den sie seither nur noch Mr. Gorilla nennen. Das hiess: die 42,195 km auf allen Vieren, also im Kriechgang, hinter sich zu bringen. So startete er in Greenwich noch auf Händen und Knien, wechselte auf der Tower Bridge und entlang der Themse schon einmal auf Hände und Füsse, vorbei an Big Ben und endlich ins Ziel.

10 bis 12 Stunden oder viereinhalb Meilen schaffte Mr. Gorilla am Tag, übernachtete unterwegs bei Freunden – und dann weiter. An den ersten Tagen war es ein einsames Vorwärtskommen, zuletzt aber hatte sich sein Vorhaben herumgesprochen und er wurde zur Attraktion.

Und: Harrison lernte eine neue Welt kennen: jene auf Höhe der Abgase, eine, in welcher der Magen in ungewohnter Position und deshalb die Nahrungsaufnahme nicht einfach ist, und die, in der der Blick vor allem zu Boden gerichtet und jeder Laternenpfahl ein Hindernis ist. Freunde liefen ihm voraus und warnten vor unangenehmen Begegnungen – und dann: Dann schaffte er es erneut.

Mr. Gorilla sammelte über 30'000 Franken zugunsten seiner Tiere. Am Marathon, an dem seit der Premiere 1981 über eine Milliarde Franken für wohltätige Zwecke zusammengekommen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch