Zum Hauptinhalt springen

So machte Ponte seine Spieler auf YB heiss

YB blamiert sich im Titelrennen beim Serien-Verlierer Sion, und Leader Basel lacht sich ins Fäustchen. Die Reaktionen.

Sions Spieler stürmen nach dem 3:0-Sieg gegen YB auf ihren Trainer Raimondo Ponte zu.
Sions Spieler stürmen nach dem 3:0-Sieg gegen YB auf ihren Trainer Raimondo Ponte zu.
Keystone
Nach sieben Niederlagen stand Sion bereits mit dem Rücken zur Wand.
Nach sieben Niederlagen stand Sion bereits mit dem Rücken zur Wand.
Keystone
Doch jetzt hat Raimondo Ponte die Lösung gefunden, die Präsident Christian Constantin in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» von ihm forderte.
Doch jetzt hat Raimondo Ponte die Lösung gefunden, die Präsident Christian Constantin in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» von ihm forderte.
Keystone
1 / 6

Sieben Niederlagen in der Meisterschaft, eine im Cup. Und weil auch Schlusslicht Lausanne in der letzten Runde zum Siegen (3:0 gegen St. Gallen) zurückgekehrt war, geriet Sion plötzlich wieder mitten in den Abstiegskampf. Doch mit dem Rücken zur Wand schaffte das Team von Raimondo Ponte am Mittwoch gegen YB den Befreiungsschlag und weist nun wieder sieben Punkte Vorsprung auf die Waadtländer auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.