Zum Hauptinhalt springen

Stoke im Final – schwerer Unfall von Carragher

Stoke City hat sich mit einem 5:0-Sieg gegen die Bolton Wanderers für den FA-Cup-Final qualifiziert. Beim Meisterschaftsspiel Arsenal - Liverpool verletzte sich Jamie Carragher schwer am Kopf.

Klares Verdikt: Stoke Citys Jonathan Walters freut sich nach seinem Doppelschlag gegen Bolton.
Klares Verdikt: Stoke Citys Jonathan Walters freut sich nach seinem Doppelschlag gegen Bolton.
Keystone

Verfolger Arsenal, beim dem der Genfer Johan Djourou sein Comeback gab, muss sich gegen Liverpool mit einem 1:1 begnügen. Der Rückstand auf Leader Manchester United beträgt sechs Runden vor Schluss sechs Punkte. Robin von Persie hatte Arsenal mit einem Penalty in der Nachspielzeit in Führung gebracht (98.), Dirk Kuyt glich ebenfalls per Penalty mit der letzten Aktion des Spiels aus – in der 102. Minute nota bene.

Überschattet wurde die Begegnung von einer schweren Verletzung von Liverpools Jamie Carragher. Nach einer langen Behandlungspause wurde Carragher in der 62. Minute vom Platz getragen. Zuvor wurde er künstlich beatmet. Eine Diagnose über die Schwere seiner Kopfverletzung war zunächst nicht bekannt. Aufgrund des Unfalls liess der Schiedsrichter lange nachspielen.

Manchester City trifft im Final auf Stoke

Zu einem hohen 5:0-Sieg im FA-Cup-Halbfinal kam Stoke City gegen Bolton. «The Poters» treffen nun im Endspiel auf Manchester City. Es ist dies die erste Finalteilnahme von Stoke City in diesem Wettbewerb. Die «Citizens» hatten sich am Tag zuvor im Wembley im Derby gegen die United mit 1:0 durchgesetzt.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch