Zum Hauptinhalt springen

Stolpert ein Genie über seine Schwächen?

Lucien Favre könnte einen ganz grossen Club wie die Bayern trainieren. Doch sein Rücktritt in Gladbach zeigt auch, was ihm dazu fehlt.

Lucien Favre sorgt mit seinem Rücktritt in Gladbach für Gesprächsstoff.
Lucien Favre sorgt mit seinem Rücktritt in Gladbach für Gesprächsstoff.
Keystone

Der 57-jährige Lucien Favre hat nach dem schlechtesten Saisonstart der Gladbacher Vereinsgeschichte mit fünf Niederlagen aus fünf Runden und dem 0:3 zum Auftakt der Champions League in Sevilla die persönlichen Konsequenzen gezogen und seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Nach viereinhalb Jahren, in denen er die Mannschaft gleich zu Beginn seiner Amtszeit in extremis vor dem Abstieg gerettet und zuletzt sogar in die Champions League geführt hat. Doch der in Deutschland zum Trainer des letzten Jahres gekürte Romand steigt aus und stösst jene Menschen vor den Kopf, die bis zuletzt trotz der Krise ohne Wenn und Aber hinter ihm gestanden hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.