Zum Hauptinhalt springen

Tadel, aber keine Polizeibusse für pinkelnden Rooney

Der englische Fussball-Star hat sich bei einem nächtlichen Ausgang in Manchester nicht gentleman-like benommen. Die Polizei kann ihn aber nicht bestrafen.

Star Wayne Rooney: Kein vorbildliches Benehmen beim nächtlichen Ausgang.
Star Wayne Rooney: Kein vorbildliches Benehmen beim nächtlichen Ausgang.
Keystone

Nach der missglückten WM in Südafrika wird Wayne Rooney von Sir Alex Ferguson, dem mächtigen Mann von Manchester United, vorderhand noch mit Samthandschuhen angefasst. Deshalb nahm ihn der Trainer nicht ins Camp in die USA mit. Nun, der Profi-Fussballer nutzte die Absenz des Chefs und vergnügte sich mit seiner Gattin Coleen, Bruder Graham und Freunden bei einem feuchtfröhlichen Ausgang in der City.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.