Zum Hauptinhalt springen

Thun stellt Urs Fischer als neuen Trainer vor

Der FC Thun ist nach der Entlassung von Bernard Challandes auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Der Nachfolger des Romands ist Urs Fischer.

si
Steht künfitg bei Thun an der Seitenlinie: Urs Fischer.
Steht künfitg bei Thun an der Seitenlinie: Urs Fischer.
Keystone

Urs Fischer war der Wunschkandidat der Vereinsführung gewesen. Seine Installierung war ursprünglich aber erst für den Beginn der nächsten Saison vorgesehen. Durch Challandes' Abgang kommt er nun früher als geplant zum Zug.

Bis Fischer die Thuner Equipe am 7. Januar übernimmt, wird sie noch von Mauro Lustrinelli gecoacht. Der frühere Nati-Stürmer war Assistent des vor eineinhalb Wochen entlassenen Bernard Challandes gewesen. Mit Lustrinelli feierten die Thuner zuletzt einen Aufsehen erregenden 3:2-Sieg gegen Meister Basel. Der Tessiner hätte aber gar nicht die notwendigen Diplome, um in der Super League als Cheftrainer tätig zu sein. Er wird noch bis im Sommer als Assistent beim Fanionteam des FCT bleiben, ehe er in diesem KCub ab der nächsten Saison der U21 als Coach vorsteht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch