Zum Hauptinhalt springen

Thuns kräftiges Lebenszeichen

Mit dem 2:1 gegen Zürich beschliesst der FC Thun die Vorrunde mit einem Sieg. Die Oberländer dominierten den früheren Leader über weite Strecken – Nelson Ferreira und Christian Schneuwly trafen.

Ausgespielt: Ferreira verlädt den Zürcher Keeper Da Costa und erzielt das 1:0 für Thun.
Ausgespielt: Ferreira verlädt den Zürcher Keeper Da Costa und erzielt das 1:0 für Thun.
Keystone
Im Netz: Während Da Costa zusieht, wie der Ball über die Linie springt, dreht der Torschütze schon jubelnd ab.
Im Netz: Während Da Costa zusieht, wie der Ball über die Linie springt, dreht der Torschütze schon jubelnd ab.
Keystone
Freude in Rot: Nach dem Siegestreffer durch Neumay formieren sich die Vaduzer zur Jubeltraube.
Freude in Rot: Nach dem Siegestreffer durch Neumay formieren sich die Vaduzer zur Jubeltraube.
Keystone
1 / 6

Sie waren sich schnell einig, die beiden Namensvetter. Es gab kaum zwei Meinungen, was das Spiel zwischen Thun und Zürich anbetraf; die Oberländer besiegten den einstigen Leader, und Verhandlungsgegenstand an der Medienkonferenz mit Zürichs Trainer Urs Meier und seinem Thuner Pendant Urs Fischer war einzig noch, wie viel höher der 2:1-Erfolg allenfalls hätte ausfallen können. «Kompliment an die Thuner, sie liessen uns nie richtig ins Spiel kommen», sagte Meier; «wer den FCZ über ein ganzes Spiel hinweg so unter Druck zu setzen vermag, der hat ein Lob verdient», meinte Fischer, sein Team beglückwünschend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.