Zum Hauptinhalt springen

Torfestival und VAR-Konfusion bei ManCity-Startsieg

Manchester City hatte gegen ein schwaches West Ham wenig Mühe. Auch Tottenham gelingt der Saisonstart.

Problemloser Sieg: Manchester City gewinnt bei West Ham 4:0.
Problemloser Sieg: Manchester City gewinnt bei West Ham 4:0.
Kirsty Wigglesworth, Keystone
Doppeltorschütze: Raheem Sterling erzielt zwei Tore.
Doppeltorschütze: Raheem Sterling erzielt zwei Tore.
Kirsty Wigglesworth, Keystone
Auch Burnley gelang der Auftakt in die neue Saison. Zuhause im Turf Moor bezwangen die Nordengländer Southampton 3:0. Ashley Barnes konnte sich als Doppeltorschütze feiern lassen. Da dürfen sogar die Kids mit Trainer Sean Dyche feiern.
Auch Burnley gelang der Auftakt in die neue Saison. Zuhause im Turf Moor bezwangen die Nordengländer Southampton 3:0. Ashley Barnes konnte sich als Doppeltorschütze feiern lassen. Da dürfen sogar die Kids mit Trainer Sean Dyche feiern.
Dave Thompson/Getty Images
1 / 10

Der englische Fussballmeister Manchester City ist mit einem deutlichen Erfolg in die neue Premier-League-Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann am Samstag auswärts 5:0 (1:0) gegen West Ham United. Gleich dreimal kam in der Partie der Videobeweis zum Einsatz.

Der brasilianische Nationalspieler Gabriel Jesus (25. Minute), der überragende England-Stürmer Raheem Sterling (51./75./90.+1) und der Argentinier Sergio Agüero (86.) per Foulelfmeter trafen im London Stadium zum Kantersieg für Man City. Dabei hatte sich der Meister gegen das Team des Schweizer Nationalspielers Albian Ajeti (nicht im Aufgebot) phasenweise sogar noch etwas schwer getan. Durch den Erfolg übernahm ManCity vorerst die Tabellenführung.

Ein zweiter Treffer von Jesus in der 53. Minute wurde nach Eingreifen des Videobeweises wegen einer Abseitsstellung aberkannt, Sterlings zweites Tor hingegen durch VAR bestätigt.

Später scheiterte Agüero zunächst mit einem Penalty an West-Ham-Torwart Lukas Fabianski. Der Foulelfmeter musste jedoch nach VAR-Ansicht wiederholt werden, weil Fabianski beim Schuss nicht korrekt auf der Torlinie stand.

Sheffield holt als einziger Aufsteiger einen Punkt

Champions-League-Finalist Tottenham hat einen Fehlstart in die neue Saison dank Harry Kane verhindert. Die Londoner kamen am Samstag im eigenen Stadion gegen Aufsteiger Aston Villa zu einem 3:1-Sieg. John McGinn brachte Villa, das eine gute Leistung zeigte, in der neunten Minute in Führung. Trotz klarer Überlegenheit und mehrerer guter Möglichkeiten kamen die Spurs erst in der 73. Minute durch Neuzugang Tanguy Ndombele zum Ausgleich. Mit seinen beiden Toren in der Schlussphase rettete Kane (86./90.) den Spurs den Sieg.

Anders als die anderen Aufsteiger Villa und Norwich (1:4 gegen Liverpool) konnte Sheffield United einen Punkt holen. Billy Sharp gelang in der 88. Minute der 1:1-Ausgleich in Bournemouth. Crystal Palace gegen Everton endete torlos, Brighton gewann gegen Watford 3:0. Ebenfalls 3:0 besiegte Burnley Southampton.

Premier League, 1. Runde: Liverpool - Norwich 4:1. West Ham - Manchester City 0:5. Bournemouth - Sheffield United 1:1. Burnley - Southampton 3:0. Crystal Palace - Everton 0:0. Watford - Brighton 0:3. Tottenham - Aston Villa 3:1. – Sonntag: Leicester - Wolverhampton 16 Uhr. Newcastle - Arsenal 16 Uhr. Manchester United - Chelsea 17.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch