Zum Hauptinhalt springen

U17-Weltmeister Kasami: «Habe gute Kritiken erhalten»

Im Europa-League-Spiel gegen Lausanne will sich der 18-jährige Schweizer Pajtim Kasami für weitere Serie-A-Einsätze empfehlen.

Von der Super League in die Serie A: Pajtim Kasami sorgte mit seinen Treffern in der letzten Saison für den Ligaerhalt von Bellinzona.
Von der Super League in die Serie A: Pajtim Kasami sorgte mit seinen Treffern in der letzten Saison für den Ligaerhalt von Bellinzona.
Keystone

Vor knapp einem Jahr gehörte Pajtim Kasami zum Stamm der Schweizer U17-Weltmeister. Heute Donnerstag wird er in der Europa League wohl in der Startformation der US Palermo stehen. Im Spiel gegen Lausanne will sich der 18-Jährige für weitere Serie-A-Einsätze empfehlen.

Der hochtalentierte Mittelfeldspieler hat aufregende Wochen hinter sich. Im Sommer verliess der frühere Lazio-Akteur nach knapp halbjährigem Engagement Bellinzona und unterschrieb im Süden von Italien. Beim Meisterschafts-Start im Derby gegen Cagliari (0:0) und gegen Brescia (2:3) spielte der jugendliche Debütant gleich zweimal in Folge von Beginn weg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.