Zum Hauptinhalt springen

Uefa leitet Verfahren gegen Arsenal ein

Die Uefa lässt die beissende Kritik gegen den Schweizer Schiedsrichter Massimo Busacca nicht auf sich sitzen. Sie hat ein Verfahren gegen Exponenten von Arsenal eingeleitet.

Die wichtige Szene: Massimo Busacca weist Arsenals Robin van Persie den Weg unter die Dusche.
Die wichtige Szene: Massimo Busacca weist Arsenals Robin van Persie den Weg unter die Dusche.
Keystone

Der Europäische Fussball-Verband (Uefa) mit Sitz in Nyon hat noch am Mittwoch ein Disziplinar-Verfahren gegen Arsène Wenger und Samir Nasri vom FC Arsenal eingeleitet. Sowohl der Trainer als auch der Fussball-Profi müssen sich für ihr Verhalten nach der gestrigen 1:3-Niederlage im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League in Barcelona verantworten.

Wenger und Nasri wird laut der Uefa «unangemessenes Benehmen» vorgeworfen. Der Trainer und seine Spieler hatten den Tessiner Ref Busacca nach dem Ausscheiden heftig kritisiert. Wenger stellte Busacca nach Abpfiff gleich zweimal zur Rede und warf ihm vor, das Spiel «ermordet» zu haben. Die Londoner waren vor allem wegen der gelb-roten Karte gegen Robin van Persie (56.) aufgebracht.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch