Zum Hauptinhalt springen

Uefa-Urteil: Forfaitsieg für Serbien – Albanien protestiert

Der Europäische Fussballverband hat nach dem Skandalspiel zwischen Serbien und Albanien Sanktionen gegen die beiden Verbände verhängt. Es ist der Versuch einer salomonischen Lösung.

Von Rupen Boyadjian und Enver Robelli
Machten während des Spiels Stimmung gegen Albanien: Fans der serbischen Nationalmannschaft am Qualifikationsspiel in Belgrad. (14. Oktober 2014)
Machten während des Spiels Stimmung gegen Albanien: Fans der serbischen Nationalmannschaft am Qualifikationsspiel in Belgrad. (14. Oktober 2014)
Keystone
Riss die Flagge runter: Der serbische Spieler Stefan Mitrovic.
Riss die Flagge runter: Der serbische Spieler Stefan Mitrovic.
Reuters
Auf dem Spielfeld kam es später zu Tumulten.
Auf dem Spielfeld kam es später zu Tumulten.
Reuters
Über Minuten schwebte sie im Stadion: Die Flagge in Belgrad.
Über Minuten schwebte sie im Stadion: Die Flagge in Belgrad.
Reuters
Flippten auf den Rängen aus: Fans von Serbien.
Flippten auf den Rängen aus: Fans von Serbien.
Reuters
Petarden flogen auf das Spielfeld.
Petarden flogen auf das Spielfeld.
Reuters
Reaktion nach dem Spielabbruch in Albaniens Hauptstadt Tirana.
Reaktion nach dem Spielabbruch in Albaniens Hauptstadt Tirana.
Arben Celi, Reuters
Reaktion nach dem Spielabbruch in Albaniens Hauptstadt Tirana.
Reaktion nach dem Spielabbruch in Albaniens Hauptstadt Tirana.
Arben Celi, Reuters
Albaniens Burim Kukeli und ein Serbien-Fan gehen aufeinander los.
Albaniens Burim Kukeli und ein Serbien-Fan gehen aufeinander los.
Reuters
Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.
Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.
Reuters
Albaniens Bekim Balaj und Serbiens Nenad Tomovic kämpfen um die Flagge.
Albaniens Bekim Balaj und Serbiens Nenad Tomovic kämpfen um die Flagge.
Keystone
Albaniens Lorik Cana kämpft mit einem Fan von Serbien.
Albaniens Lorik Cana kämpft mit einem Fan von Serbien.
Reuters
Betroffene Fans im Fussballstadion von Belgrad.
Betroffene Fans im Fussballstadion von Belgrad.
Reuters
Bekim Balaj (M.) und Ansi Agolli (r.) prügeln sich mit einem serbischen Fan.
Bekim Balaj (M.) und Ansi Agolli (r.) prügeln sich mit einem serbischen Fan.
Reuters
Der Schiedsrichter war machtlos und brach noch in der ersten Halbzeit das Spiel ab.
Der Schiedsrichter war machtlos und brach noch in der ersten Halbzeit das Spiel ab.
Keystone
1 / 17

Die Uefa hat ihr Urteil gefällt. Die abgebrochene Partie zwischen Serbien und Albanien geht 3:0 Forfait an Serbien. Gleichzeitig werden dem serbischen Verband jedoch 3 Strafpunkte aufgebrummt. Punktemässig kann Serbien aus dem Urteil also keinen Nutzen ziehen. Zusätzlich muss die serbische Nationalmannschaft die nächsten beiden Heimspiele der EM-Qualifikation ohne Fans bestreiten. Beide Nationalverbände werden ausserdem mit 100'000 Euro gebüsst. Das teilte die Uefa heute auf ihrer Internetsite mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen