Zum Hauptinhalt springen

Verhaftungen im katalanischen Fussball-Derby

Nach den Randalen beim katalonischen Derby Espanyol gegen Barcelona (1:2) hat die Polizei fünf Rowdies festgenommen.

Nicht nur in der Schweiz wurden Fussballspiele von unschönen Szenen begleitet. Ausschreitungen in den Zuschauerrängen haben das Lokalderby von Barcelona in der Primera Division an den Rand des Abbruchs gebracht. Radikale Barça-Fans schleuderten in der zweiten Halbzeit der Partie mehrere Feuerwerkskörper in einen Block von Espanyol-Anhängern.

Vier Menschen wurden verletzt

Die Partie wurde für zehn Minuten unterbrochen, die Spieler wurden in die Kabine geschickt. Nach Medienberichten wurden bei den Ausschreitungen vier Menschen verletzt. Fünf Randalierer wurden festgenommen. Barçelona, Gruppengegner des FC Basel in der Champions League, erzielte das Siegtor durch einen von Lionel Messi verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch