Zum Hauptinhalt springen

Von der zehnten Liga direkt in die Premier League

Was wie ein Fussballmärchen klingt, ist für Randell Williams Realität geworden: Der 19-Jährige hat bei Crystal Palace einen Profivertrag unterschrieben.

Vom alten Sportplatz Mile End ins moderne Stadion Selhurst Park: Randell Williams überspringt auf einen Schlag neun Ligen.
Vom alten Sportplatz Mile End ins moderne Stadion Selhurst Park: Randell Williams überspringt auf einen Schlag neun Ligen.

Manchester City und Liverpool statt Lord Hood und Bancroft, 55'000 Zuschauer statt einem Dutzend – Randell Williams taucht mit einem Schlag in eine neue Welt ein. Das 19-jährige Talent spielte bisher für die Tower Hamlets in der Essex Senior League, der zehnten Fussballliga in England. Nun hat ihn der Premier-League-Club Crystal Palace unter Vertrag genommen.

Wie der Club auf seiner offiziellen Homepage mitteilte, erhielt Williams zunächst einen Vertrag bis Ende Saison. Wenn er sich in der Premier League durchsetzen kann, wird dieser verlängert. Alan Pardew ist davon überzeugt. Der Trainer von Crystal Palace hat den schnellen Flügelstürmer nach einem Tipp während eines Freundschaftsspiels beobachtet und anschliessend zum Probetraining eingeladen. «Ich habe eine Woche lang mit der ersten Mannschaft trainiert und im Freundschaftsspiel gegen Crawley Town eine gute Leistung gezeigt. Von da an habe ich ihm gefallen», sagte Williams zum Club-TV.

We caught up with Randell Williams to discuss his move to #CPFC.Watch the full video at https://t.co/TTogt72Aro. https://t.co/KNGKSHhSPS— Crystal Palace FC (@CPFC) 3. Januar 2016

Im ersten Interview mit dem Club-eigenen Fernsehsender zeigte sich der 19-Jährige selbstbewusst: «Ich mag es, ins Eins-gegen-eins zu gehen, und ich bin ein schneller Dribbler.» Natürlich gebe es noch Bereiche, in denen er sich verbessern könne. Aber dafür sei er ja hier, sagte Williams. Neun Ligen zu überspringen, sei ein grosser Schritt. Er hoffe, dass die Mannschaft und alle im Club ihm helfen würden, sich zu verbessern.

Neun Ligen zu überspringen, ist ein grosser Schritt. Ich hoffe, dass die Mannschaft und alle im Club mir helfen können.

Randell Williams

Die Hilfe hat der Youngster nötig. Er hat zwar einst bei den Junioren des renommierten Clubs Tottenham Hotspurs trainiert, aber Crystal Palace ist seine erste Profistation. Das Team aus dem Süden Londons spielt mit einem vergleichsweise geringen Budget bisher eine gute Saison, ist momentan auf dem sechsten Rang der Premier League mit Chancen auf eine Europacupteilnahme im kommenden Jahr. Zuversichtlich stimmen dürfte Williams die Geschichte von Jamie Vardy. Der Stürmer wechselte 2012 wechselte vom Fünftligisten Fleetwood Town zu Leicester City. Zunächst schoss er seinen neuen Club mit 16 Toren zum Aufstieg. In dieser Saison führt Vardy mit 15 Toren die Torjägerliste der Premier League an. Kann Williams ebenfalls so überzeugen, winkt ihm ein langfristiger Vertrag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch