Zum Hauptinhalt springen

Vor der schwersten Prüfung

Burim Kukeli ist beim FC Zürich wieder im Teamtraining. Bis zum ersten Einsatz ist es aber noch ein weiter Weg.

Sachte beim Comeback: Burim Kukeli (r.) trainiert vorsichtig wieder mit der Mannschaft.
Sachte beim Comeback: Burim Kukeli (r.) trainiert vorsichtig wieder mit der Mannschaft.
Keystone

Er ist zurück auf dem Rasen - nach acht langen Monaten Pause. Burim Kukeli macht an diesem kühlen Herbsttag auf der Allmend Brunau das gesamte Trainingsprogramm mit der Mannschaft mit. Es ist nicht selbstverständlich nach dieser schweren Verletzung. Anfang Februar war Kukeli in der letzten Testpartie vor dem Beginn der Super-League-Rückrunde von Bellinzona-Spieler Simon Grether brutal gefoult worden. Der Zürcher erlitt dabei einen Schien- und Wadenbeinbruch. Schiedsrichter Fedayi San beendete den Match vorzeitig. «Die Spieler waren geschockt, und ich war es auch», sagte er danach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.