Zum Hauptinhalt springen

Was Entdecker Koller zu Podolskis Entmachtung sagt

Stale Solbakken spielt mit dem Feuer. Der Norweger hat Kölns Kultfigur Lukas Podolski als Captain abgesetzt. Marcel Koller, der ehemalige Trainer des Bundesligisten, kennt die Kölner Szene aus eigener Erfahrung

Thomas Niggl
Marcel Koller (l.) und Lukas Podolski verstehen sich auch heute noch hervorragend und tauschen sich regelmässig per SMS aus.
Marcel Koller (l.) und Lukas Podolski verstehen sich auch heute noch hervorragend und tauschen sich regelmässig per SMS aus.
Keystone
Podolski war in der vergangenen Saison ein umsichtiger Kapitän der Kölner Mannschaft.
Podolski war in der vergangenen Saison ein umsichtiger Kapitän der Kölner Mannschaft.
Keystone
Doch jetzt ist er entsetzt.
Doch jetzt ist er entsetzt.
Keystone
Der neue Trainer Stale Solbakken hat Podolski als Captain abgesetzt.
Der neue Trainer Stale Solbakken hat Podolski als Captain abgesetzt.
Keystone
Das könnte sich für den Norweger als Bumerang erweisen. Podolski (oben) ist eine absolute Integrationsfigur und in Köln sehr beliebt.
Das könnte sich für den Norweger als Bumerang erweisen. Podolski (oben) ist eine absolute Integrationsfigur und in Köln sehr beliebt.
Keystone
Podolski (Nr. 10) ist auch ein kämpferisches Vorbild.
Podolski (Nr. 10) ist auch ein kämpferisches Vorbild.
Keystone
Er war als Kapitän der Leader der Mannschaft.
Er war als Kapitän der Leader der Mannschaft.
Keystone
Podolski zaubert bei der Stadioneröffnung des FC Thun. Er trickst den Thuner Stipe Matic aus.
Podolski zaubert bei der Stadioneröffnung des FC Thun. Er trickst den Thuner Stipe Matic aus.
Keystone
1 / 10

Ab sofort ist Pedro Geromel Podolskis Nachfolger und Neuzugang Sascha Rieter sein Vize. «Köln ist ein heisses Pflaster», sagt Koller gegenüber Redaktion Tamedia. Podolskis Absetzung werde von den Journalisten ab sofort täglich kommentiert. Jede Aussage Podolskis und auch seine Körpersprache werde genau unter die Lupe genommen und analysiert. «Eine Zeitung hat ja schon geschrieben, dass Solbakken bereits den ersten grossen Fehler gemacht habe», sagt Koller. Dabei habe die Saison ja noch nicht einmal begonnen. Die Entmachtung Podolskis sei in der Tat eine gewagte Sache. «Solbakken will offenbar die Verantwortung auf mehrere Spieler übertragen», sagt der Zürcher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen