Zum Hauptinhalt springen

Was Hoeness in der Haftanstalt arbeitet und dabei verdient

Was der SC Kriens noch an Stocker verdient+++Was Skibbe vor dem heutigen Spiel gegen YB sagt+++

Uli Hoeness, der wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden war, hat gemäss einem Bericht der «Bild»-Zeitung in der JVA Landsberg zu arbeiten begonnen. Der ehemalige Präsident des deutschen Rekordmeisters Bayern München soll jetzt Kleidung, Bettwäsche, Schuhe und Putzmittel für Mithäftlinge ausgeben. Dabei soll der Wurstfabrikant 1,12 Euro pro Stunde verdienen. Der 62-Jährige geht seiner Arbeit offenbar von 9 Uhr bis 15.30 Uhr nach. Hoeness, der schon länger inhaftiert ist, hat seinen Job erst jetzt angetreten, weil er sich einer kleinen Herzoperation hatte unterziehen müssen. Besucher berichten gegenüber «Bild», dass der einst übergewichtige Hoeness mittlerweile 10 Kilogramm abgenommen habe.
Uli Hoeness, der wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden war, hat gemäss einem Bericht der «Bild»-Zeitung in der JVA Landsberg zu arbeiten begonnen. Der ehemalige Präsident des deutschen Rekordmeisters Bayern München soll jetzt Kleidung, Bettwäsche, Schuhe und Putzmittel für Mithäftlinge ausgeben. Dabei soll der Wurstfabrikant 1,12 Euro pro Stunde verdienen. Der 62-Jährige geht seiner Arbeit offenbar von 9 Uhr bis 15.30 Uhr nach. Hoeness, der schon länger inhaftiert ist, hat seinen Job erst jetzt angetreten, weil er sich einer kleinen Herzoperation hatte unterziehen müssen. Besucher berichten gegenüber «Bild», dass der einst übergewichtige Hoeness mittlerweile 10 Kilogramm abgenommen habe.
Keystone
Nach vier Meisterschaftsrunden ohne Sieg und nur zwei Punkten steht GC vor dem heutigen Spiel in Bern gegen YB schon mit dem Rücken zur Wand. Trainer Michael Skibbe  spricht die Probleme gegenüber  in der Offensive klar an. Ihm fehle es an zwingenden Aktionen und herausgespielten Chancen. «Der Abgang von Gashi zu Basel hat uns auch nicht geholfen.» Der Deutsche bedauert zudem die verletzungsbedingten Ausfälle der beiden Kreativspieler Caio (Entzündung in der grossen Zehe) und Ben Khalifa (Kreuzbandriss).  Zum Spiel gegen YB erklärt er: «Dieses Spiel ist genauso wichtig, wie es in jeder anderen Situation auch wäre. Wir würden es riesig gern gewinnen.»
Nach vier Meisterschaftsrunden ohne Sieg und nur zwei Punkten steht GC vor dem heutigen Spiel in Bern gegen YB schon mit dem Rücken zur Wand. Trainer Michael Skibbe spricht die Probleme gegenüber in der Offensive klar an. Ihm fehle es an zwingenden Aktionen und herausgespielten Chancen. «Der Abgang von Gashi zu Basel hat uns auch nicht geholfen.» Der Deutsche bedauert zudem die verletzungsbedingten Ausfälle der beiden Kreativspieler Caio (Entzündung in der grossen Zehe) und Ben Khalifa (Kreuzbandriss). Zum Spiel gegen YB erklärt er: «Dieses Spiel ist genauso wichtig, wie es in jeder anderen Situation auch wäre. Wir würden es riesig gern gewinnen.»
Keystone
Laut einem Bericht der «Neuen Luzerner Zeitung» kann auch der SC Kriens am  5-Millionen-Transfer von Valentin Stocker vom FC Basel zu Hertha BSC Berlin partizipieren. Es handelt sich dabei offenbar um die Summe von 100'000 Franken. Als der Internationale 2005 als 16-Jähriger vom SC Kriens zum FCB wechselte, wurde diese Vereinbarung schriftlich getroffen.
Laut einem Bericht der «Neuen Luzerner Zeitung» kann auch der SC Kriens am 5-Millionen-Transfer von Valentin Stocker vom FC Basel zu Hertha BSC Berlin partizipieren. Es handelt sich dabei offenbar um die Summe von 100'000 Franken. Als der Internationale 2005 als 16-Jähriger vom SC Kriens zum FCB wechselte, wurde diese Vereinbarung schriftlich getroffen.
Keystone
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch