Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Robben wieder im Elend

Anlässlich eines Benefizspiels für die Stiftung des ehemaligen Barcelona-Spielers Samuel Eto'o hätten heute prominente Fussballer in der Türkei auflaufen sollen. Wegen der politischen Unruhen ist der Match nun abgesagt worden. Lionel Messi, Andres Iniesta, Eden Hazard oder auch Neymar hätten an der Wohltätigkeitsveranstaltung teilnehmen sollen. Hazard und einige weitere Spieler waren bereits vor Ort, als der Event abgesagt wurde. Messi hätte dafür seinen Ibiza-Urlaub unterbrochen. Eto'os Stiftung kümmert sich um den Schutz von Kindern und jungen Erwachsenen.
Cristiano Ronaldo erholt sich nach dem EM-Sieg mit luxiorösen Annehmlichkeiten. Mit seinem Sohn und dem Rest der Familie entspannt der Real-Star auf Ibiza und lässt es auf einer gemieteten Yacht gemüchtlich angehen. Rasant geht es dann nach seinem Urlaub in Madrid weiter. Diese Woche hat sich CR7 einen pechschwarzen Bugatti Veyron im Wert von 1,5 Millionen Dollar kauft, es ist seine eigene Belohnung für den EM-Titel mit Portugal.     The animal arrive???????? Ein von Cristiano Ronaldo (@cristiano) gepostetes Foto am 14. Jul 2016 um 10:12 Uhr
Der Schweizer Ex-Bundesliga-Trainer Martin Andermatt äusserte sich gegenüber der Bild zu Anto Grgics Transfer zum VfB Stuttgart. Andermatt vergleicht den ehemaligen FCZler mit Zdravko Kuzmanovic. «Anto ist groß, robust und zweikampfstark. Er ist nicht der dynamischste, nicht der schnellste. Aber er hat ein gutes Auge, spielt einen rationalen Fußball ohne viel Schnickschnack», sagte er.
1 / 7