Zum Hauptinhalt springen

Wer hat Angst vor der Südkurve?

Der Abstieg des FCZ wertet zwar die Challenge League auf – aber hat sie ab kommender Saison auch eine Hooligan-Kultur?

Die IGP Arena des FC Wil ersetzte den alten Sportplatz Bergholz und ist das Heim der ambitionierten türkischen Investoren. Lieber gestern als morgen sehen diese den Ostschweizer Club in der Super League.
Die IGP Arena des FC Wil ersetzte den alten Sportplatz Bergholz und ist das Heim der ambitionierten türkischen Investoren. Lieber gestern als morgen sehen diese den Ostschweizer Club in der Super League.
Keystone
Wie in Wil liegt auch in der Maladière von Xamax ein Kunstrasen, entsprechend wird am Ufer des Neuenburgersees Wasser verbraucht. 2007 hat der Neubau die altehrwürdige Maladière ersetzt, und nach den Wirren um den tschetschenischen Hochstapler Bulat Tschagajew ist Xamax seit zwei Jahren zurück in der Challenge League.
Wie in Wil liegt auch in der Maladière von Xamax ein Kunstrasen, entsprechend wird am Ufer des Neuenburgersees Wasser verbraucht. 2007 hat der Neubau die altehrwürdige Maladière ersetzt, und nach den Wirren um den tschetschenischen Hochstapler Bulat Tschagajew ist Xamax seit zwei Jahren zurück in der Challenge League.
Keystone
Noch leerere Sitze, ein noch tieferer Zuschauerschnitt, noch weniger Matcheinnahmen – auch das wird den FC Zürich in der kommenden Saison erwarten: Servette ist nicht Basel, Winterthur nicht GC und Le Mont noch nicht einmal Vaduz.
Noch leerere Sitze, ein noch tieferer Zuschauerschnitt, noch weniger Matcheinnahmen – auch das wird den FC Zürich in der kommenden Saison erwarten: Servette ist nicht Basel, Winterthur nicht GC und Le Mont noch nicht einmal Vaduz.
Keystone
1 / 10

Auf den Frust folgte das Chaos. Vermummt stürmten enttäuschte FCZ-Anhänger die Katakomben des Letzigrunds, nur mit viel Mühe konnten sie vom Sicherheitspersonal wieder ins Freie gedrängt werden. Der ehemalige FCZ-Aussenverteidiger Florian Stahel, Medienchef Patrick Lienhart und Trainer Uli Forte flüchteten zuvor vor dem wütenden Mob.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.