Zum Hauptinhalt springen

Weshalb Shaqiri die Bayern jetzt erst recht nicht verlassen sollte

Xherdan Shaqiri nährte schon mehrmals durch eigene Aussagen die Spekulationen um einen vorzeitigen Abgang in München. Hat ihm der Club die Freigabe erteilt, wie in Deutschland gemutmasst wird?

MeinungThomas Niggl
Verlässt die Bayern: Xherdan Shaqiri wechselt von der Bundesliga in die italienische Serie A.
Verlässt die Bayern: Xherdan Shaqiri wechselt von der Bundesliga in die italienische Serie A.
Keystone
Meistens nur Randfigur: Xherdan Shaqiri, Bastian Schweinsteiger, Diego Contento, Arjen Robben and Thomas Müller (v.l.) lassen sich in bayrischer Tracht ablichten.
Meistens nur Randfigur: Xherdan Shaqiri, Bastian Schweinsteiger, Diego Contento, Arjen Robben and Thomas Müller (v.l.) lassen sich in bayrischer Tracht ablichten.
Keystone
Sein grösster Moment: Xherdan Shaqiri mit der Champions-League-Trophäe.
Sein grösster Moment: Xherdan Shaqiri mit der Champions-League-Trophäe.
Keystone
Harmonie pur: Xherdan Shaqiri stürmt mit der Meisterschale auf Jupp Heynckes zu.
Harmonie pur: Xherdan Shaqiri stürmt mit der Meisterschale auf Jupp Heynckes zu.
Keystone
...und feiert mit dem Trainer die deutsche Meisterschaft.
...und feiert mit dem Trainer die deutsche Meisterschaft.
Keystone
17 Tore und 19 Assists in 81 Spielen: Shaqiris Bilanz bei den Bayern in zweieinhalb Jahren.
17 Tore und 19 Assists in 81 Spielen: Shaqiris Bilanz bei den Bayern in zweieinhalb Jahren.
Keystone
Führende Rolle im Nati-Trikot: Auch beim 2:2 in Polen war Xherdan Shaqiri der Kopf der Schweizer Mannschaft.
Führende Rolle im Nati-Trikot: Auch beim 2:2 in Polen war Xherdan Shaqiri der Kopf der Schweizer Mannschaft.
Keystone
1 / 9

Xherdan Shaqiri kommt auch in seiner dritten Saison bei den Bayern nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Obwohl sein Vertrag noch bis 2016 Gültigkeit hat, wird fast täglich über einen vorzeitigen Abgang des Schweizer Nationalspielers beim deutschen Rekordmeister Bayern München spekuliert. Er wird mit europäischen Topclubs in Verbindung gebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen