Zum Hauptinhalt springen

Wieder Änderungen beim FC Zürich

Der FCZ empfängt heute das abstiegsbedrohte Aarau, nachdem er am Mittwoch das abstiegsbedrohte Bellinzona 4:1 besiegt hat. Newsnetz berichtet live ab 17.45 Uhr.

Wiederum Torjubel? Der FCZ steht gegen Aarau unter Druck.
Wiederum Torjubel? Der FCZ steht gegen Aarau unter Druck.
Keystone

Die Zürcher benötigen drei Punkte, um sich die Chance auf Rang 4 und einen Platz in der Europa League zu wahren. Aarau braucht Punkte, um die Barrage zu erreichen. Im ersten Match unter dem neuen Trainer Jakovljevic besiegten die Aarauer zuletzt Xamax 1:0.

Bernard Challandes hatte seine Mannschaft in Bellinzona auf sechs Positionen umgestellt. «Wir haben ein breites Kader und eine Konkurrenzsituation. Es war Zeit für eine Rotation und ich wollte auch etwas provozieren», sagte der FCZ-Trainer. Gegen Aarau wird es zu den nächsten Veränderungen kommen. Aegerter und Magnin sind gesperrt, für sie könnten Rochat und Okonkwo zurückkehren. In der Offensive stehen der zuletzt gesperrte Margairaz und der geschonte Chikhaoui wieder zur Verfügung. Denkbar ist, dass sie mit Djuric und Alphonse die Offensive bildet. Hassli erhält weiter Spielpraxis in der U-21.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.