Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir hätten uns in der Kabine auch am liebsten ausgepfiffen»

Xamax geht durch den Treffer von Marcis Oss bereits in der 6. Minute in Führung.
Zürich kann in der 26. Minute zurückschlagen: Blaz Kramer gleicht nach einem schönen Steilpass für den FCZ aus.
Die restlichen 81 Spielminuten verlaufen torlos. Auch Thun und Luzern trennen sich 1:1.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin