Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Vielleicht sind einige Sion-Spieler zu gut bezahlt»

Constantin und seine Sion-Trainer seit 2004:Der 37-jährige Portugiese Ricardo Dionisio Pereira soll es richten. Er war bisher Trainer bei Stade Nyonnais. Zuvor war er als Physiotherapeut in Portugal angestellt, bei Porto, Benfica und Sporting Lissabon.
Zermatten übernimmt interimistisch für fünf Super-League-Partien.
November 2006 - Februar 2007: Pierre-Albert Chapuisat, drei Spiele.
1 / 7

Sie sind beim FC Sion zurückgetreten. Auch, um einer Entlassung zuvorzukommen?

Warum?

Das klingt drastisch. Wer kann denn da gemeint sein?

Wären Sie denn bei einem anderen Club als dem FC Sion mit der gleichen Mannschaft noch im Amt?

Also ist das Team schlecht zusammengestellt?

Das klingt nach vielen Ausflügen…

Das Kader befinden Sie aber nach wie vor für gut genug, um in Sion Erfolg zu haben?

Jetzt wurde Sion von St. Gallen überrannt.

Klingt aus Ihnen auch der Frust eines gescheiterten Pädagogen?

Es fehlt an Kritikfähigkeit?

Also hatten Sie doch bestimmt kein Glaubwürdigkeitsproblem?

In jeder Mannschaft gibt es unterschiedliche Charaktere, solche die mehr, solche die weniger Führung brauchen. Wie war das bei Sion?

Sie sind also zurückgetreten, weil Sie diese Auswahl an Charakteren nicht goutieren?

Ganz konkret: Hat die Installation von Christian Zermatten vergangene Woche nach dem 1:1 gegen Servette etwas gebracht? Fühlten Sie sich da nicht eingeengt?

Indem er sich einmischt?

Das heisst, vor einem Monat hat noch alles funktioniert. Was ist denn passiert seither? Ist es nur die Genügsamkeit der Spieler?

Ist es manchmal nicht schade, dass in diesem traditionsreichen, leidenschaftlichen Club FC Sion nachhaltiges Arbeiten und Aufbauen nicht möglich ist?

Wie geht es für Sie jetzt weiter?

Und wo suchen Sie sich den?

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast