Zum Hauptinhalt springen

«Wir müssen attraktiver werden»

GC-Trainer Pierluigi Tami lobt das GC der Rückrunde – und wünscht sich neue Qualität für sein Kader.

Stellt sich ein gutes Zeugnis aus: Pierluigi Tami.
Stellt sich ein gutes Zeugnis aus: Pierluigi Tami.
Ennio Leanza, Keystone

Die Rückrunde eröffnete GC mit einem neuen Trainer und einem 2:4 gegen Basel; das Halbjahr ging mit einem 3:4 gegen den FCZ zu Ende. Der Trainer sieht trotzdem keinen Anlass, sich kritisch über die Leistungen in den vergangenen Monaten auszulassen. Pierluigi Tami (53) lobt die Mentalität seiner Mannschaft. Und betont gleichzeitig, dass GC in Zukunft wieder ambitioniertere Ansprüche haben müsse als nur den Ligaerhalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.