Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bayern glanzlos, Wolfsburg entgeht Blamage

Weiter ohne geglänzt zu haben: Bayern München präsentiert sich kurz vor dem Bundesliga-Start im Schongang und schlägt Energie Cottbus 3:1. Die Tore erzielen Lewandowsi, Coman und Goretzka.
Erlösung bei Wolfsburg: Der VfL setzt sich gegen Halle durch und steht in der zweiten Cup-Runde. Wolfsburg siegt 5:3, wobei die entscheidenden zwei Tore erst in der Verlängerung fallen. Der Schweizer Renato Steffen bereitete den Schlusspunkt vor.
Ähnlich problemlos wie der Union erging es Hertha BSC. Gegen Eichstatt gewannen die Berliner 5:1.
1 / 8

Der 19-jährige Goalie glänzt

Wolfsburg auch dank Steffen

Ein stetes Auf und Ab

Stuttgart weiter, Hannover ausgeschieden