Zum Hauptinhalt springen

Heikle Cup-Aufgaben für Meister YB und Basel

Die Viertelfinals im Schweizer Cup bieten spannende Affichen. Der FC Winterthur hat Losglück.

Basel gewinnt gegen Lausanne-Ouchy 2:1 dank dem Treffer von Noah Okafor in der Nachspielzeit.
Basel gewinnt gegen Lausanne-Ouchy 2:1 dank dem Treffer von Noah Okafor in der Nachspielzeit.
freshfocus/Pascal Muller
Lausanne-Ouchy geht in der 63. Minute 1:0 in Führung durch den eingewechselten Alan Eleouet.
Lausanne-Ouchy geht in der 63. Minute 1:0 in Führung durch den eingewechselten Alan Eleouet.
freshfocus/Pascal Muller
In der Schlussphase erzielt Kasami das 2:0 und sichert somit Sion den Sieg.
In der Schlussphase erzielt Kasami das 2:0 und sichert somit Sion den Sieg.
freshfocus/Claudio Thoma
1 / 16

Das Schützenfest von Lausanne-Sport gegen Neuchâtel Xamax (6:0) war am Donnerstagabend der letzte Achtelfinal im Schweizer Cup. Im Anschluss an diese Partie wurden die Viertelfinals ausgelost.

Titelverteidiger FC Basel muss zu Lausanne-Sport. Die Young Boys treffen im einzigen Super-League-Duell auswärts auf den FC Luzern. Dieses Duell fand bereits im letztjährigen Cup-Wettbewerb statt. Damals eliminierten im Viertelfinal die Luzerner die Berner gleich mit 4:0.

Der letzte Super-Ligist Sion ist bei Rapperswil-Jona aus der Promotion League zu Gast. Der Cupschreck Winterthur hat mit dem FC Bavois – ebenfalls aus der Promotion League – das vermeintlich einfachste Los.

Die Partien finden am 3./4. März im nächsten Jahr statt.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch