Zum Hauptinhalt springen

«Zuhören ist bei mir noch ein Prozess»

Erstmals seit seinem überraschenden Rücktritt vom Profifussball redet David Degen. Über sein neues Leben, seinen stillen Abgang – und über Murat Yakin.

Oliver Gut
«Am Sonntag, da standen wir plötzlich nicht mehr im Kader.» David Degen und die Erinnerung an das letzte Spiel als Fussballprofi – auf der Tribüne des St.-Jakob-Parks.
«Am Sonntag, da standen wir plötzlich nicht mehr im Kader.» David Degen und die Erinnerung an das letzte Spiel als Fussballprofi – auf der Tribüne des St.-Jakob-Parks.
Oliver Gut

Ein Treffen mit David Degen zu vereinbaren? Im Prinzip ist das leicht. Jedenfalls beantwortet der Lampenberger die Anfrage sofort positiv. Doch das Wann und das Wo brauchen Zeit. Denn David Degen ist beschäftigt – und zwar mehr, als er das als Fussballer beim FC Basel war. «Bin in Singapur», schreibt er einmal zurück. Ein anderes Mal ist er in Bangkok. Schliesslich soll das Interview im Restaurant Noohn in Basel statt finden. Bis kurz vor der vereinbarten Zeit eine SMS eingeht – und der Treffpunkt an die Erlenstrasse 1 verlegt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen