Zum Hauptinhalt springen

Gay will nach Saisonende unters Messer

Tyson Gay hat angekündigt, sich Ende Saison an der Leiste operieren zu lassen.

"Ich freue mich auf Brüssel am Freitag und vielleicht noch ein Rennen, dann steht die Operation an", sagte der Amerikaner, der an den WM in Berlin in 9,71 die drittbeste Zeit der Geschichte gelaufen war, am Rande des Meetings in Gateshead (Gb).

In Gateshead siegte Gay im 100-m-Rennen in 10,15 Sekunden (GW 2,0 m/s). "Ich bin auf einem Bein gerannt, wenn die Operation erst hinter mir liegt, werde ich schneller sein", so der Amerikaner. Der Dreifach-Weltmeister von Osaka 2007 tritt am Freitag in Belgien beim Golden-League-Meeting in Brüssel gegen Usain Bolt an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch