Zum Hauptinhalt springen

Gelungener Saisonauftakt für Krummenacher

Als Sechster holte sich 125-ccm-Fahrer Randy Krummenacher im Nacht-GP von Katar die verdiente Belohnung für ein fehlerfreies Rennwochenende ab.

Der 20-jährige Zürcher zeigte in den 18 Runden auf dem Circuit in der katarischen Wüste eine reife Leistung. Von Platz 5 gestartet, fand er problemlos in der Spitzengruppe mit den fünf Spaniern Marquez, Espargaro, Terol, Vazquez und Rabat sowie dem Deutschen Cortese Unterschlupf.

Zu Rennhälfte besass diese Gruppe auf ihre ersten Verfolger einen Vorsprung von 3,5 Sekunden. Krummenacher hielt sich zumeist taktisch geschickt aus den heissen Positionskämpfen heraus und an letzter Stelle auf. Erst ganz am Schluss überholte der Aprilia-Werkfahrer noch Rabat, womit er als Sechster sein drittbestes Karriere-Resultat erreichte.

Sieger des ersten Grand Prix der Saison wurde der Spanier Nicolas Terol, der sich auf den letzten vier Runden noch von seinen sechs Konkurrenten absetzen konnte.

GP Katar. 125 ccm: 1. Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 38:25,644. 2. Efren Vazquez (Sp), Derbi, 2,395. 3. Marc Marquez (Sp), Derbi, 2,420. 4. Pol Espargaro (Sp), Derbi, 2,840. 5. Sandro Cortese (De), Derbi, 3,526. 6. Randy Krummenacher (Sz), Aprilia, 3,569. - WM-Stand (1/17): 1. Terol 25. 2. Vazquez 20. 3. Marquez 16. Ferner: 6. Krummenacher 10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch