Zum Hauptinhalt springen

Girrbachs Uhr tickt

In Marokko beginnt für den stärksten Schweizer Spieler die wegweisende Phase einer Saison, die zu seiner letzten werden könnte. Dabei ist er erst 25-jährig.

René Stauffer, Lipperswil
Joel Girrbach zieht durch und blickt nach oben, auf die Europatour. Foto: Imago
Joel Girrbach zieht durch und blickt nach oben, auf die Europatour. Foto: Imago

Das wundersame Comeback von Masters-Champion Tiger Woods bringt Joel Girrbach zum Schwärmen. Dass der Amerikaner, der in der Weltrangliste vor kurzem noch hinter ihm klassiert war, nach elf turbulenten Jahren nochmals ein Majorturnier gewonnen habe, sei das Beste, was der Sportart passieren konnte, sagt der Thurgauer. «Für viele ist Golf gleich Tiger Woods. Vor allem in den USA dreht sich alles um ihn. Aber der Sport profitiert weltweit von ihm.» Überrascht sei er selber nicht: «Er hat einfach den Killerinstinkt, sobald die anderen Fehler machen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen