Zum Hauptinhalt springen

Gobbi erlitt schwere Hirnerschütterung

John Gobbi ist beim Bandencheck von SCB-Junior Tristan Scherwey (18) am Samstag beim 4:1-Sieg von Servette in Bern mit einer schweren Hirnerschütterung davongekommen.

Möglicherweise wird der Leventiner in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Entsprechende Untersuchungen sollen zu Wochenbeginn Aufschluss über die Dauer der notwendigen Regeneration geben.

Der Genfer Nationalverteidiger hatte nach dem Foul von Scherwey in der 59. Minute (!) mit der Bahre vom Eis getragen werden müssen. Scherwey wurde von Schiedsrichter Brent Reiber dafür mit einem Restausschluss (5 Minuten plus Spieldauer) belegt. Einzelrichter Reto Steinmann dürfte in dieser Angelegenheit zudem noch ein Verfahren eröffnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch