Zum Hauptinhalt springen

GP-Podestplatz für Martin Fuchs am CSIO Calgary

Martin Fuchs wird immer besser und erfolgreicher. Der 19-jährige Springreiter aus Bietenholz klassierte sich im Grand Prix des Fünfstern-CSIO in Calgary mit Principal als ausgezeichneter Dritter.

Mit dem einzigen Doppelnuller sicherte sich der kanadische Olympiasieger Eric Lamaze (43) mit seinen 15-jährigen Hengst Hickstead den GP-Erfolg und 325'000 kanadische Dollar Sieggeld. Martin Fuchs, der zweifache EM-Silbermedaillengewinner bei den Jungen Reitern, verpasste den zweiten Rang mit seinem 15-jährigen Mecklenburger Schimmel Principal nach einem Abwurf in der 2. Runde nur um eine Hundertstelsekunde. Platz zwei ging somit an den Belgier Niels Bruynseels mit Nasa. Wäre der Neffe von Markus Fuchs um einem Nuance schneller gewesen, hätte er statt 90'000 sogar 180'000 Franken Prämie (für den 2. Rang) einstreichen können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch