Zum Hauptinhalt springen

Grab fordert bei Comeback den Schwingerkönig

Martin Grab gibt nach knapp einem Monat Wettkampf-Pause das Comeback.

Der 32-Jährige aus Rothenthurm, der sich Anfang Juli am Innerschweizerischen in Küssnacht am Rigi eine Achsel-Verletzung zugezogen hat, ist für den für Sonntag vorgesehenen Brünig-Schwinget eingeschrieben.

Grab wird bei seiner Rückkehr von Anfang an voll gefordert. Die Einteilung hat ergeben, dass er auf dem Brünig im 1. Gang auf Schwingerkönig Kilian Wenger trifft.

Beim Saison-Höhepunkt von Anfang September, dem prestigeträchtigen Unspunnen-Schwinget, wäre Grab Titelverteidiger.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch