Zum Hauptinhalt springen

Hamilton in Ungarn voran - Sauber im Mittelfeld

McLaren gibt im ersten Training zum Grand Prix von Ungarn den Ton an. Lewis Hamilton führt die Zeitentabelle an.

Der 27-jährige Brite lag nach den ersten 90 Trainingsminuten 0,101 Sekunden vor seinem Landsmann und McLaren-Teamkollege Jenson Button, der im Vorjahr in Mogyorod vor den Toren Budapests triumphiert hatte. Als Dritter klassierte sich WM-Leader Fernando Alonso im Ferrari mit 0,576 Sekunden Rückstand.

Die beiden Sauber-Fahrer klassierten sich im Mittelfeld. Sergio Perez erreichte mit 1,447 Sekunden Rückstand auf Hamilton Platz 10, Kamui Kobayashi wurde Zwölfter (1,573 Sekunden zurück).

Zum Trainingsauftakt herrschte bei leicht bewölktem Himmel bereits reger Fahrbetrieb; die Piloten erledigten eine Menge Abstimmungs- und Testarbeiten. Im ersten Training ging es ausserdem vor allem darum, die Strecke vom Schmutz zu befreien. In der Regel ist der Hungaroring meist recht staubig, weil der Kurs vergleichsweise wenig genutzt wird.

Mogyorod. Grand Prix von Ungarn. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:22,821. 2. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,101 Sekunden zurück. 3. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,576. 4. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,807. 5. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 0,812. 6. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,024. Ferner: 10. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 1,447. 12. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,573. 13. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1,725. 15. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1,787. - 24 Fahrer im Training.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch