Zum Hauptinhalt springen

HCD ohne Verlustpunkt

Der HC Davos ist früh auf Finalkurs eingeschwenkt. Der Schweizer Meister führt den 83. Spengler-Cup nach zwei Spieltagen verlustpunktlos an.

Gegen den tschechischen Champion Karlovy siegte der HCD 5:3.

Zur Figur der Partie avancierte Juraj Kolnik. Die Leihgabe von Servette-Genève zwang die Gäste mit drei Treffern im Alleingang in die Knie. Dem 1:1 und 2:1 liess der 29-jährige Slowake 136 Sekunden vor Schluss das entscheidende 5:3 folgen.

Mit einer Doublette schuf der HCD im Mitteldrittel die entscheidende Differenz. In der 28. Minute traf Kolnik, der bereits den Ausgleich erzwungen hatte, nach einem perfekten Steilpass von Reto von Arx zum 2:1. 23 Sekunden später erhöhte Marc Wieser nach einer fast identischen Spielsituation auf 3:1.

Sekunden vor der zweiten Pause meldete sich Karlovy zurück. Der tschechische Top-Skorer Kumstat überwand Reto Berra, der den Stammkeeper Genoni nicht ausnahmslos überzeugend vertrat, aus spitzem Winkel zum zweiten Mal.

Doch auch nach dem 4:2 durch den Ambri-Professional Paolo Duca kämpften sich die Osteuropäer zurück: Kristek überraschte Berra mit einem präzisen Schlenzer über die Stockhand. Erst nach Kolniks drittem Tor fehlte dem sieglosen HC Karlovy endgültig die Energie zum Comeback.

Im zweiten Spiel vom Sonntag wahrte Dynamo Minsk seine Chancen. Nach der Startniederlage gegen Davos (2:3) gewann der KHL-Vertreter gegen Adler Mannheim 2:1. Jewgeni Kowyrschin erzielte in der 49. Minute das Siegtor für die Weissrussen - bloss 140 Sekunden nachdem Ronny Arendt für die Adler ausgeglichen hatte. Das erste Tor im Spiel hatte Sergej Warlamow nach 32 Minuten erzielt.

Am Mittwoch treffen am Nachmittag die noch sieglosen Karlovy Vary und Adler Mannheim aufeinander. Am Abend treffen sich die verlustpunktfreien HC Davos und Team Canada zum "Gipfeltreffen".

HC Davos - Karlovy Vary 5:3 (1:1, 2:1, 2:1).

Vaillant Arena. - 6746 Zuschauer. - SR Reiber/Stalder, Arm/Müller. - Tore: 9. Skuhravy (Kostal) 0:1. 20. (19:51) Kolnik (Naumenko, Guggisberg) 1:1. 28. (27:51) Kolnik (Reto von Arx/Ausschluss Kristek) 2:1. 29. (28:14) Marc Wieser (Dino Wieser, Rizzi) 3:1. 40. (39:39) Kumstat (Nemec/Ausschluss Helfer) 3:2. 47. Duca (Taticek) 4:2. 52. Kristek (Melenovsky) 4:3. 58. Kolnik (Reto von Arx, Guggisberg) 5:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen den HCD, 5mal 2 plus 10 Minuten (Prosek) gegen Karlovy.

HC Davos: Berra; Guerra, Forster; Naumenko, Helfer; Jan von Arx, Back; Ramholt, Grossmann; Guggisberg, Reto von Arx, Kolnik; Widing, Setzinger, Joggi; Marc Wieser, Rizzi, Dino Wieser; Duca, Taticek, Clarke.

Bemerkungen: 29. Timeout von Karlovy Vary. 34. Pfostenschuss von Kolnik. 52. Sjusin mit schwerer Gesichtsverletzung ausgeschieden. 58. Pfostenschuss von Dino Wieser. 60. Pfostenschuss von Palffy. Karlovy ab 59:22 ohne Goalie.

Rangliste: 1. HC Davos 2/4. 2. Team Canada 1/2. 3. Dynamo Minsk 2/2 (4:4). 4. Karlovy Vary 2/1. 5. Adler Mannheim 1/0 (1:2).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch