Zum Hauptinhalt springen

Heuscher/Bellaguarda bleiben im Rennen um den EM-Titel

Patrick Heuscher/Jefferson Bellaguarda stehen bei der Beachvolleyball-EM in Kristiansand (No) in den Halbfinals.

Die übrigen drei Schweizer Duos waren bereits in den Achtelfinals ausgeschieden und belegen den geteilten 9. Rang.

Die als Nummer 3 gesetzten Heuscher/Bellaguarda setzten sich in der zweiten K.o.-Runde gegen die Norweger Tarjei Skarlund/Martin Spinnangr 21:15, 21:18 durch. In den Viertelfinals bekamen sie es mit den tiefer eingestuften Österreichern Daniel Müllner/Alexander Horst zu tun, die sich gegen Martin Laciga/Jonas Weingart 21:16, 13:21, 15:13 durchgesetzt hatten. Nach einem knapp verlorenen Startsatz (20:22) gaben sich die beiden Schweizer in der Folge keine Blösse mehr und bezwangen die Österreicher sicher 21:14 und 15:5.

Im Kampf um den Finaleinzug bekommt es das zurzeit klar stärkste Schweizer Männerteam am Sonntagmittag mit den favorisierten WM-Dritten Julius Brink/Jonas Reckermann (De) zu tun, die beide mit anderen Partnern zusammen bereits einmal Europameister geworden sind. Gegen Brink/Reckermann lautet die diesjährige Bilanz der beiden Schweizer 0:3. Die letzte (deutliche) Niederlage gegen die Europameister von 2006 erlitten die Schweizer letzte Woche in den Achtelfinals von Klagenfurt. Im anderen Halbfinal kommt es zum Duell von Titelverteidiger Reinder Numerdor/Richard Schuil (Ho) mit den beiden Deutschen Jonathan Erdmann/Kay Matysik.

Sascha Heyer/Sébastien Chevallier, das nominell zweitbeste Schweizer Duo, unterlagen Brink/Reckermann im Achtelfinal 12:21, 14:21. Auch Philip Gabathuler/Jan Schnider blieben gegen die als Nummer 5 gesetzten Letten Martins Plawins/Janis Smedins beim 18:21, 17:21 ohne Satzgewinn. Am Vortag hatten sie gegen die holländischen Titelverteidiger Numerdor/Schuil (25:23, 23:21) noch einen Exploit geschafft

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch