Zum Hauptinhalt springen

Heuscher/Bellaguarda in Peking auf dem Podest

Die Schweizer Beachvolleyballer Patrick Heuscher und Jefferson Bellaguarda haben das World-Tour-Turnier in Peking im 3. Rang abgeschlossen.

Der Thurgauer und der gebürtige Brasilianer unterlagen in den Halbfinals knapp dem als Nummer 2 gesetzten und favorisierten Duo Alison/Emanuel (Br), ehe die beiden das "Spiel um Bronze" gegen die tiefer eingestuften Polen Mariusz Prudel/Grzegorz Fijalek ohne Satzverlust zu ihren Gunsten entscheiden konnten.

Für die Kombination Heuscher/Bellaguarda ist es das beste Ergebnis seit dem auf diese Saison hin vorgenommenen Zusammenschluss. An den World-Tour-Stationen Brasilia und Schanghai hatten die Plätze 17 und 9 resultiert.

Heuscher schaffte erstmals wieder seit dem Sieg 2005 in Paris und zum fünften Mal insgesamt bei einem sogenannten Grand-Slam-Turnier den Sprung aufs Podest. Bei Bellaguarda war die Durststrecke kürzer. Er wurde 2009 in Moskau mit seinem früheren Partner Martin Laciga Dritter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch