Zum Hauptinhalt springen

Hochverdienter Auftaktsieg für Mexiko

Ein Tor von Oribe Peralta nach einer Stunde entscheidet in Natal das zweite Spiel der WM zu Gunsten Mexikos gegen Kamerun. Peraltas Treffer nimmt auch die Schiedsrichter aus dem Schussfeld der Kritik.

Denn nach einem matchentscheidenden Fehlentscheid im Eröffnungsspiel gelang den Unparteiischen auch im ersten Spiel des zweiten Tages keine gute Leistung. Wilmar Roldan aus Kolumbien, der sein erstes WM-Spiel leitete, und insbesondere sein Assistent und Landsmann Humberto Clavijo annullierten in der ersten halben Stunde zwei reguläre Treffer Mexikos, beide wegen angeblichem Offside. Bei der ersten Szene nach elf Minuten stand Giovani Dos Santos aber eindeutig nicht vor Kameruns Verteidigern; bei der zweiten Szene nach einem Corner nach 29 Minuten entging den Referees, dass nicht ein Mexikaner, sondern ein Kameruner die Flanke auf Dos Santos verlängert hatte.

Weil sich Mexiko im Tropenregen von Natal aber dennoch durchsetzte, dürften diese Fehlentscheide keinen entscheidenden Einfluss auf den weiteren Turnierverlauf haben. Zur grossen Figur in Mexikos Team avancierte so nicht Giovani Dos Santos, dem seine ersten Nationalmannschaftstore seit den Olympischen Spielen von London aberkannt wurden, sondern Oribe Peralta. Der 30-jährige Stürmer vergab nach 48 Minuten eine erste Grosschance. 13 Minuten später beförderte er nach einem brillanten mexikanischen Angriff über Hector Herrera und Dos Santos den Abpraller schnörkellos ins Netz.

Peralta avanciert zum Helden der wichtigen Tore für Mexiko. Beim Olympiasieg vor zwei Jahren in London gelangen ihm beim 2:1-Sieg im Final über Brasilien zwei Tore, das erste schon nach 29 Sekunden. Kein anderer Akteur erzielte in einem Final eines FIFA-Turniers ein schnelleres Goal. Auch in der Barrage um die WM-Qualifikation gegen Neuseeland skorte Peralta, nämlich einen lupenreinen Hattrick zum 4:2-Sieg. Und nun erlöste Peralta sein Team auch im ersten Spiel an der WM in Brasilien.

Mexiko - Kamerun 1:0 (0:0).

Estadio das Dunas, Natal. – 38'958 Zuschauer (ausverkauft). – SR Roldan (Kol). – Tor: 61. Peralta 1:0.

Mexiko: Ochoa; Aguilar, Rodriguez, Marquez, Moreno, Layun; Herrera (89. Salcido), Vazquez, Guardado (69. Fabian); Peralta (73. Hernandez), Dos Santos.

Kamerun: Itandje; Djeugoué (46. Nounkeu), Nkoulou, Chedjou, Assou Ekotto; Mbia, Song (79. Webo), Eyong; Moukandjo, Choupa Moting; Eto'o.

Bemerkungen: Zwei Tore von Dos Santos wegen Offsides fälschlicherweise annulliert (11./29.). – Verwarnung: 57. Moreno. 76. Nounkeu (beide wegen Foul).

Rangliste: 1. Brasilien 1/3 (3:1). 2. Mexiko 1/3 (1:0). 3. Kamerun 1/0 (0:1). 4. Kroatien 1/0 (1:3).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch