10 Dinge, die wir über die Zürcher Clubs gelernt haben

Im 203. Derby begegnen sich die ZSC Lions und der EHC Kloten fast auf Augenhöhe.

Der Leader trifft auf das Überraschungsteam: Die ZSC Lions wollen heute gegen den EHC Kloten brillieren. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Der Leader trifft auf das Überraschungsteam: Die ZSC Lions wollen heute gegen den EHC Kloten brillieren. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 02.12.2016, 09:28 Uhr

Die Fakten zum Derby

ZSC Lions: Fast komplett
Ausser dem verletzten Bärtschi sind die Lions vollzählig, ein Stürmer wird heute zuschauen. Es dürfte Cunti oder Pestoni treffen. «Ich hoffe, wir bringen nun auch einmal in einem Heimspiel die nötige Energie aufs Eis», sagt Coach Hans Wallson. Im gestrigen, intensiven Training war sie jedenfalls da. (sg.)

Kloten: Sanguinettis Rückkehr
Beim Versuch, auch das dritte Saisonderby im Hallenstadion zu gewinnen, ist der zuletzt kranke Sanguinetti wieder dabei – dafür fehlt Bircher, der die zweite Spielsperre absitzt. Goalie Gerber ist wieder einsatzbereit, Nyffeler (leihweise zu Davos) dürfte am Wochenende aber noch zur Verfügung stehen. (phm)

Artikel zum Thema

Im Sog des Captains

Die Zwischenzeugnisse der Kloten-Spieler zur Halbzeit der Qualifikation. Denis Hollenstein holte die Bestnote, ein Goalie und drei Ausländer sind ihm dicht auf den Fersen. Mehr...

Profiteure eines Debakels

Kloten macht gegen ein desolates Lugano aus einem 0:3 ein 8:3. Dessen Trainer Shedden geht früh und stumm. Mehr...

ZSC Lions verteidigen Tabellenführung

Der Leader gewinnt auswärts gegen Servette 2:1 n.P. und baut seinen Vorsprung aus. Kloten feiert einen spektakulären Sieg gegen Lugano. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Blogs

Sweet Home So geht der «Sleek Chic»

Geldblog Warum zu viel Cash ein schlechtes Geschäft ist

Die Welt in Bildern

Adieu und Adiós: Die Matrosen des mexikanischen Segelschulschiffs Cuauhtémoc haben für die grosse Parade auf der Seine die Masten erklommen. Die Fahrt zum Meer bildet den Abschluss der Armada von Rouen, eine der wichtigsten maritimen Veranstaltungen Frankreichs. (16. Juni 2019)
(Bild: Charles Platiau) Mehr...