Brulé verletzt – Lashoff bleibt

Der von den ZSC Lions auf diese Saison hin verpflichtete Stürmer Gilbert Brulé hat sich am letzten Samstag gegen Jokerit Helsinki (2:3) am Arm verletzt. Der Kanadier fällt zwei bis drei Wochen aus.

Chance beim Schweizer Meister: US-Verteidiger Matt Lashoff (l.) erhält von den Löwen einen Vertrag.

Chance beim Schweizer Meister: US-Verteidiger Matt Lashoff (l.) erhält von den Löwen einen Vertrag. Bild: www.zsclions.ch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für den Saisonstart der ZSC Lions gegen die SCL Tigers am 12. September ist der Einsatz von Gilbert Brulé, der seine Verletzung in einem ruppigen Spiel in Küsnacht gegen Jokerit Helsinki zuzog, zumindest fraglich. Auf dem Eis stehen dürfte aber der 25-jährige amerikanische Verteidiger Matt Lashoff, den der Schweizer Meister nach drei Wochen Probetraining definitiv verpflichtet hat.

Der Erstrunden-Draft der Boston Bruins von 2005 spielte in der abgelaufenen Saison für die Toronto Marlies in der AHL (17 Spiele/9 Punkte). Im letzten November erlitt Lashoff eine Knieverletzung, die ihn bis zum Saisonende ausser Gefecht setzte. Insgesamt absolvierte der Verteidiger 74 NHL-Spiele (Boston, Tampa, Toronto Maple Leafs) und kam dabei auf 16 Skorerpunkte (1 Tor). (fal/si)

Erstellt: 28.08.2012, 07:18 Uhr

Artikel zum Thema

Der letzte Tanz der ZSC-Legende

Das Abschiedsspiel von Ari Sulander ist fixiert: Am 29. September schlüpft der 43-Jährige noch einmal in die Goalierüstung. Mehr...

Noch ein NHL-Profi für den Meister aus Zürich

Die Lions geben die Verpflichtung eines neuen Stürmers bekannt. Der ZSC unterschreibt mit dem Kanadier Gilbert Brulé einen Einjahresvertrag. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Politblog Arnold Koller und der Zuchtziegenbock

Sweet Home Richtig ankommen nach den Ferien

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...