Das Novembertief hält an

Kloten verpasst eine weitere Chance auf die Tabellenführung: 2:3 gegen Langenthal.

Langenthals Melnalksnis Rihards bedrängt Klotens Dominic Forget und Torhüter Dominic Nyffeler.

Langenthals Melnalksnis Rihards bedrängt Klotens Dominic Forget und Torhüter Dominic Nyffeler. Bild: Leo Wyden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es war die nächste Chance, Platz 1 zu übernehmen, und eine weitere, die Konkurrenz ein bisschen auf Abstand zu halten. Aber der EHC Kloten ist in dieser Saison offenbar nicht gewillt, Leader dieser Swiss League zu werden. Gegen Langenthal setzte es eine 2:3-Heimniederlage ab. Das zweite Klotener Tor fiel erst in der letzten Minute. Damit befindet sich Kloten weiterhin im Novembertief und hat in den sechs Spielen dieses Monats nur gerade 12 Tore erzielt, das macht zwei pro Match.

Das ist einfach viel zu wenig. Gegen die Langenthaler, die in dieser Saison zweimal gegen Kloten verloren haben, kreierte Kloten viel zu wenig Chancen. Und war, trotz zweier Tore in Überzahl, im Powerplay meist mehr als ungefährlich. Will Kloten einen Schritt nach vorne machen, müssen die Stürmer endlich wieder den Weg vors Tor finden - und muss die Mannschaft mit mehr Tempo spielen und vor allem geradliniger im gegnerischen Drittel auftreten.

Kloten - Langenthal 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)
5674 Zuschauer. - SR Eichmann/Wiegand, Haag/Micheli.
Tore: 7. Kläy (Melnalksnis) 0:1. 23. Faille (Truttmann, Sturny/Powerplaytor) 1:1. 35. Clark (Bircher, Gerber) 1:2. 51. Sterchi 1:3. 60. (59:43) Marchon (Forget/Powerplaytor) 2:3 (ohne Torhüter).
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 6mal 2 plus 10 Minuten (Gerber) gegen Langenthal.

Weitere Resultate: GCK Lions - Olten 5:4 (3:2, 2:1, 0:1). Winterthur - EVZ Academy 2:3 (0:2, 2:1, 0:0). Sierre - La Chaux-de-Fonds 3:1 (1:0, 0:0, 2:1).

Rangliste: 1. Ajoie 23/47 (97:63). 2. Kloten 23/46 (79:47). 3. Visp 22/44 (83:53). 4. Thurgau 23/44 (58:53). 5. Langenthal 22/43 (75:57). 6. Olten 23/43 (81:59). 7. La Chaux-de-Fonds 23/31 (76:76). 8. GCK Lions 23/29 (71:78). 9. Sierre 23/27 (60:76). 10. Winterthur 23/21 (60:102). 11. EVZ Academy 22/20 (45:83). 12. Biasca Ticino Rockets 22/13 (53:91).


Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:

(jch)

Erstellt: 23.11.2019, 22:46 Uhr

Artikel zum Thema

Und wieder reicht Kloten ein Tor gegen die GCK Lions

Der einzige Torschütze beim 1:0-Sieg ist Ramon Knellwolf in der 53. Minute. Mehr...

Gäbe es hier diesen Kult, sie wäre ein Star

Alina Müller ist eine der besten Eishockeyspielerinnen. Ein Besuch in Boston, wo die Winterthurerin stürmt und studiert. Mehr...

Ein Verteidiger schiesst Kloten zum Sieg

Kloten gewinnt gegen La Chaux-de-Fonds 3:2 nach Verlängerung. Tim Grossniklaus brilliert als Torschütze, Dominic Nyffeler als Rückhalt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Hoch mit dem Hintern!

Beruf + Berufung Nie mehr erkältet dank Zuckerverzicht

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...