Eine Frau hütet das Tor bei den Männern

Florence Schelling, der Goalie der Schweizer Frauen-Hockey-Nati, wird in der kommenden Saison im Tor des Männerteams von Erstligist EHC Bülach stehen.

Eine neue Aufgabe: Florence Schelling wird die defensive Lebensversicherung von Bülachs Männerteam.

Eine neue Aufgabe: Florence Schelling wird die defensive Lebensversicherung von Bülachs Männerteam. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Florence Schelling kehrt nach ihrem abgeschlossenen Studium der Wirtschaftswissenschaften in Boston (USA), wo sie für die Northeastern University im College Hockey im Tor stand, in die Schweiz zurück. Die 24-jährige Zürcherin hat beim EHC Bülach unterschrieben und wird zukünftig das Tor des Männerteams in der 1. Liga hüten, wie der Verein aus dem Zürcher Unterland meldet. Schelling, deren Bruder Philippe bei den Kloten Flyers verteidigt, gilt als eine der besten Torhüterinnen der Welt und hat schon an sieben WM- sowie zwei Olympiaturnieren teilgenommen. Bei der WM 2012 war sie wesentlich daran beteiligt, dass die Schweiz Bronze holen konnte.

Florence Schelling begann ihre Karriere bei den GCK Lions und spielte zwischen 2003 und 2005 für die Elite-A-Junioren. Zudem stand sie in einem Testmatch für das Fanionteam im Einsatz, womit sie die erste Frau wurde, die mit einer NLB-Mannschaft auf dem Eis antrat. Bülachs Sportchef Sven Breitenmoser freut sich über diesen Transfercoup: «Wir sind stolz darauf, dass wir Florence verpflichten konnten. Sie ist eine Toptorhüterin für die 1. Liga und wird dank ihrer internationalen Erfahrung eine grosse Bereicherung für unsere Mannschaft sein.» (fal)

Erstellt: 21.03.2013, 15:46 Uhr

Artikel zum Thema

Fribourg macht gegen den ZSC das Dutzend voll

Die Heimteams haben sich in den esten Playoff-Halbfinals durchgesetzt: Der HC Fribourg-Gottéron schlägt die ZSC Lions 3:2, während der SC Bern den EVZ 4:3 nach Verlängerung bezwingt. Mehr...

«Ich habe mir nie Gedanken über Statistiken gemacht»

Severin Blindenbacher kehrt nach abgesessener Sperre in den Playoff-Halbfinals aufs Eis zurück. Der ZSC-Verteidiger über seine Rolle als Zuschauer und den Gegner Fribourg. Mehr...

Finale Vorfreude in Freiburg und Bern

Analyse HC Fribourg-Gottéron - ZSC Lions und SC Bern - EV Zug – so lauten die Playoff-Halbfinals, die heute beginnen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet lehnt sich weit aus dem Fenster und sagt, wer in den Final kommt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...