Kevin Fiala wechselt zu Minnesota

Last-Minute-Trade innerhalb der NHL: Der Ostschweizer Kevin Fiala verlässt Nashville und stürmt neu für die Wild.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Schweizer Trio bei den Nashville Predators wird um ein Mitglied dezimiert. Wenige Minuten vor dem Ende des Transfer-Fensters in der National Hockey League wurde der linke Flügelstürmer Kevin Fiala zu den Minnesota Wild transferiert. Anstelle des 22-jährigen Schweizers wird nun der finnische Stürmer Mikael Granlund Teamkollege von Roman Josi und Yannick Weber.

Fiala hat in dieser Saison in 64 NHL-Partien für Nashville 10 Tore geschossen und 22 Assists verbucht. Seit seinem NHL-Debüt in der Saison 2014/15 hat Fiala für die Predators in 222 Partien 50 Tore erzielt und deren 53 vorbereitet.

Die Minnesota Wild belegen derzeit den letzten Playoff-Platz in der Western Conference. Bis Mitte Januar spielte mit Nino Niederreiter bereits ein linker Flügel aus der Schweiz bei den Wild. Diese gaben ihn aber in einem Tauschgeschäft an die Carolina Hurricanes ab.

(ddu/sda)

Erstellt: 25.02.2019, 21:15 Uhr

Artikel zum Thema

«Nino ist ein grossartiger Transfer für uns»

Er trifft und trifft – schon vier Tore für den neuen Club. Warum ein seltsamer Transfer Nino Niederreiter viele Vorteile bringt. Mehr...

Josi zieht den «Kreis des Todes» und trifft

Video Mit zwei Toren führt Roman Josi die Nashville Predators zum 5:3-Sieg in Dallas. Der Schweizer NHL-Söldner jagt seinen eigenen Rekord. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die erste Frau im britischen Parlament

Mamablog Wem nützen Hausaufgaben eigentlich?

Die Welt in Bildern

Zum Anbeissen: Dieser Eisfischer in Peking versucht sein Glück mit mehreren Angeln. (7. Dezember 2019)
(Bild: Ma Wenxiao (VCG/Getty Images)) Mehr...