Streit trifft und verliert

Die Schweizer NHL-Söldner machen in der Saisonvorbereitung mit guten Leistungen auf sich aufmerksam.

Die Saison kann beginnen: Mark Streit (M.) befindet sich in guter Verfassung.

Die Saison kann beginnen: Mark Streit (M.) befindet sich in guter Verfassung. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mark Streit präsentierte sich kurz vor Beginn der NHL-Saison in guter Skorerlaune. Der Berner erzielt in einem Testspiel gegen die Washington Capitals den Führungstreffer für die Philadelphia Flyers.

Streits Tor in der 14. Minute konnte die 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen aber nicht verhindern. Ebenfalls einen Skorerpunkt konnte sich Damien Brunner gutschreiben lassen. Beim 2:1-Sieg nach Penaltyschiessen seiner New Jersey Devils gegen die New York Islanders gab der 28-jährige Zürcher in der 4. Minute den Assist zum 1:0.

Vier weitere Schweizer waren in der Nacht auf Freitag im Einsatz. Sven Bärtschi gewann mit Calgary 4:2 gegen Winnipeg, Luca Sbisa siegte mit Vancouver 2:1 in Edmonton. Zu den Verlierern gehörten Nino Niederreiter (1:4 mit Minnesota in St. Louis) und Colorado-Goalie Reto Berra (1:2 nach Penaltyschiessen gegen Los Angeles). (si)

Erstellt: 03.10.2014, 11:25 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Unendlich: Die Kunstinstallation «Wald der nachhallenden Lichter» im Mori Building Digital Art Museum in Tokio. (21. Juni 2018)
(Bild: Shuji Kajiyama/AP Photo) Mehr...